+39 349 2910226 (Elisabeth)

ADRESSE

PflanzGutes d. Elisabeth Kössler 

Laurinstraße 83

39012 Meran - Südtirol (I)

KONTAKT

Organismo di controllo autorizzato dal MiPAAF IT BIO 013 Agricultura Italia - Operatore controllato nr. BZ-01018-AB 

Downloads:

Konformitätszertifikat (DE/IT) Bescheinigung (DE/IT)

2020 PflanzGutes – Elisabeth Kössler – Impressum – Datenschutz  – Cookies

1/2

Noch ist das Gartenjahr nicht zu Ende!

Winterharte Salate

Jetzt ist die Zeit winterharte Salate zu setzen. Diese Salate sind kälteresistent bis zu minus 15°C.
In milderen Gegenden können sie ohne weiteres im Freien gesetzt werden, in kalten, schneereichen Gebieten ist es besser sie in ein Gewächshaus, Frühbeet oder ein Hochbeet zu pflanzen. Vor allem die Asiasalate, aber auch der Pflücksalat und winterharte Endivien können fast den ganzen Winter hindurch beerntet werden, so fehlt auch in der kalten Jahreszeit nicht mehr das eigene frische Grün aus dem Garten (oder Balkon). Auch die breitblättrige Gartenkresse und verschiedene Arten von Rukola können noch ausgesät werden und bereichern somit den winterlichen Salatteller.
Die Kopfsalate wachsen, sobald die Temperaturen wieder in die Höhe gehen, im Frühjahr rasch zu schönen Köpfen heran, so kann bereits ab Ende März, April der erste Salat aus dem eigenen Garten wieder geerntet werden.

Nicht zu vergessen ist der Feld- oder Ackersalat. Dieser kann jetzt noch auf jeder Höhenlage im Freien ausgesät werden und ist im Frühjahr zu ernten.
 

Von den winterharten Salaten sind verschiedene Sorten erhältlich: 

  • Winterharten Kopfsalat von Christine (weicher Winterbutterkopf)

  • Zimska Zupanja (Kopfsalat etwas knuspriger als der von Christine)

  • Winterharter Kopfsalat von Dreschflegel (macht rötliche Köpfe)

  • Gaindorfer Winter (kleinere rot-gesprenkelte Köpfe)

  • Winterlattughino von Reinsaat (rötlicher Brasilianer)

  • Krauser von Chagin (ähnlich dem Winterlattughino, eine Spur weicher)

  • Goutte de sang (knuspriger Kopfsalat, Konsistenz eines Eissalats)

  • Insalata Dolomiti (offen wachsender Brasilianer, auch als Pflücksalat)

  • Winterharter Endivien (kaum bitter, als Pflücksalat zu verwenden)

  • Winterharter Pflücksalat (kann den ganzen Winter über beerntet werden)

Die Asiasalate gibts in folgenden Sorten:

  • Asia aus Neuseeland (würzig-scharfer Senfsalat)

  • Grün im Schnee (ähnlich wie der aus Neuseeland)

  • Rouge metis (roter, fein gefiederter leicht würziger Salat)

  • Golden Frills (grüner, fein gefiederter würziger Salat)

  • Mizuna (milder Pflücksalat)

  • Namenia (milder Pflücksalat mit dickeren Stengel)

  • Tatsoi (macht kleine Rosetten, schmeckt wie PakChoi)